Logo diabetes-ursachen-symptome

Startseite

Diabetes


Einleitung
Diagnose
Diabetes Typen
Typ 1
Symptome Typ 1
Typ 2
Symptome Typ 2
Typ 4
Insulin
Therapiemaßnahmen
Diabetes-Diät
Akute Krankheit
Folgeerkrankungen
Katzendiabetes

Diabetes

Ursachen - Symptome

Typ 4

Eine Insulinspritze Der sogenannte Schwangerschaftsdiabetes auch als Typ-4 Diabetes bezeichnet, die während der Schwangerschaft entstehen kann und meist nach der Geburt wieder verschwindet. Sie zählt insgesamt zu den häufigsten Schwangerschaftsbegleitenden Erkrankungen. Übergewicht, oder ein Alter von über 30 Jahren gelten als Risikofaktoren. Natürlich kommt noch die Vorbelastung hinzu. Ein Schwangerschaftsdiabetes kann jedoch auch ohne bekannte Risikofaktoren auftreten.

Ursachen einer Schwangersschaftsdiabetes ist die vermehrte Sekretion verschiedener Schwangerschaftshormone, wie z.B. Östrogen, Progestoron oder Prolactin, sowie eine erhöhte Insulinrestenz während der Schwangerschaft.

Fehlernährung, mütterliches Alter über 30 Jahre, gestörte Glukosetoleranz vor der Schwangerschaft oder Diabetes Typ 2 in der Familie sind nur einige Risikofaktoren. Es wird in den meisten Schwangersschaften zwischen der 24. und 28. Schwangerschaftswoche von den meistens Ärzten empfohlen, einen Zuckerbelastungstest durchzuführen. In den meisten Fällen, bleibt die Schwangerschaftsdiabetes beschwerdefrei, deshalb bemerken die Frauen nichts von der Erkrankung. Wenn die betroffenen Frauen etwa merken das sie ein vermehrtes Durstgefühl, eine Harnwegs- oder Nierenentzündung haben, oder die Menge des Fruchtwassers sich verändert, oder Wachstumsstörungen des Feten eintreten sollte, von Gewichtszunahme und erhöhtem Blutdruck ganz zu schweigen, sollte ein Glukosetoleranztest gemacht werden. Diesen Glukosetoleranztest wird nicht von der Krankenkasse übernommen.


andere Themen


Die Symptome in den Wechseljahren, ausführlich beschrieben
Auf hundekrankheiten.biz findet man Infos zu allen Krankheiten beim Vierbeiner

(c) 2013 by diabetes-ursachen-symptome.de Hinweise Impressum